FohlenForum by Fohlen-Hautnah.de

Normale Version: [Co Trainer] Frank Geideck, Alexander Zickler & René Marić
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Frank Geideck: 
Geburtstag: 02.04.1967
Geburtsort: Bielefeld
Borusse seit: 07.2009
Frühere Vereine: Arminia Bielefeld 


Alexander Zickler: 
Geburtstag: 28.02.1974
Geburtsort: Bad Salzungen
Borusse seit: 07.2019
Frühere Vereine: RB Salzburg, AKA Salzburg, FC Liefering


René Marić
Geburtstag: 04.09.1992
Geburtsort: -----
Borusse seit: 07.2019
Frühere Vereine: Handenberg, AKA Salzburg, RB Salzburg
https://www.t-online.de/sport/fussball/b...sliga.html

Ein sehr interessanter Artikel über unseren neuen Co-Trainer René Marić und seinen Werdegang als Quereinsteiger in den Profifußball.
Zitat:Der 26-Jährige kann bereits auf eine außergewöhnliche Karriere zurückblicken. Denn seinen Anfang machte er nicht nur als Trainer in den Niederungen des österreichischen Amateur- und Jugendfußballs, sondern auch als führender Autor des international bekannten Taktik-Portals Spielverlagerung.de. Die Mischung aus praktischer Erfahrung und theoretischem Wissen erregte das Interesse von Rose, der Marić eine Chance in dessen damaligem Trainerteam bei der U19 von Salzburg gab, bevor beide später zur ersten Mannschaft befördert wurden.

Einfach mal reinlesen. Mir sagte er bis dato noch nichts, aber umso mehr freue ich mich auf die kommenden Jahre.
Größeres Interview (Achtung auch zweite Seite vorhanden) mit Co-Trainer Frank Geideck:

http://www.spox.com/de/sport/fussball/bu...r-itw.html

Geideck schrieb:Was bei Lucien anders neu war, ist das Spiel im eigenen Ballbesitz mit einem klar strukturierten Positionsspiel gewesen. Ich war anfangs auch wirklich skeptisch und nicht sicher, ob das so wie von ihm skizziert funktionieren würde. Ich dachte immer, es bräuchte eine Barcelona-Mannschaft, um eine solche Ballbesitz-Philosophie umsetzen zu können. Dies so zu spielen, wie es Lucien tat, haben zu dieser Zeit nicht viele in Deutschland gemacht.

Aber nicht nur zu Favre äussert er sich, sondern auch zu seinen Anfängen, einem Schuldirektor
mit Irokesenschnitt und vieles mehr.
Olli Neuville jetzt auch Cotrainer.
Dachte, dass wäre er schon viele Wochen oder einige Monate. Zuerst hat er als Übersetzer für einen oder mehre französisch sprechende Spieler geholfen. Und das so gut gemacht, dass Rose ihn in sein Team genommen hat. Aber meine so etwas schon vor einiger Zeit gelesen zu haben.
Er ist zu Saisonbeginn als Übersetzer gekommen und am 20.08. zum Cotrainer aufgestiegen. Zumindest kam da die Meldung beim Express.
Sehr interessanter Artikel über Maric. Das "Brain" hinter dem Kopf Rose.

https://www.11freunde.de/interview/rene-...bundesliga
Zitat:René Maric, mit 26 Jahren sind Sie der jüngste Co-Trainer der Bundesliga, wofür sind Sie in Gladbach zuständig? 
Das ist nicht einfach zu sagen, weil wir im Trainerteam zusammen mit Marco Rose alle Entscheidungen diskutieren. Jeder von uns hat aber Bereiche, die ihn besonders interessieren: Alexander Zickler das Angriffsspiel und die Standardsituationen, Frank Geideck ist insgesamt sehr analytisch. Marco hat ein besonderes Auge aufs Spiel gegen den Ball, während es bei mir das Spiel mit Ball ist. Dazu hat Eugen Polanski als Talentetrainer sein Augenmerk auf die jungen Spieler. Letztlich wird das alles zusammengeführt.

Und was macht Neuville? Interview ist evtl vor seinem Aufstieg zum Co-Trainer gemacht wurden....trotzdem stellt sich mir nun diese Frage was Neuvilles Aufgabe im Team ist.
(07.10.2019, 13:04)Korschenbroicher schrieb: [ -> ]
Zitat:René Maric, mit 26 Jahren sind Sie der jüngste Co-Trainer der Bundesliga, wofür sind Sie in Gladbach zuständig? 
Das ist nicht einfach zu sagen, weil wir im Trainerteam zusammen mit Marco Rose alle Entscheidungen diskutieren. Jeder von uns hat aber Bereiche, die ihn besonders interessieren: Alexander Zickler das Angriffsspiel und die Standardsituationen, Frank Geideck ist insgesamt sehr analytisch. Marco hat ein besonderes Auge aufs Spiel gegen den Ball, während es bei mir das Spiel mit Ball ist. Dazu hat Eugen Polanski als Talentetrainer sein Augenmerk auf die jungen Spieler. Letztlich wird das alles zusammengeführt.

Und was macht Neuville? Interview ist evtl vor seinem Aufstieg zum Co-Trainer gemacht wurden....trotzdem stellt sich mir nun diese Frage was Neuvilles Aufgabe im Team ist.


Also angefangen hat Neuville (bei den Profis) als Italienisch Dolmetscher für Thuram.
Er übersetzte die Anweisungen von Rose.  Inzwischen ist er zusammen mit Zickler für die Stürmer mitverantwortlich.
Weiterhin gilt er als zusätzliches Bindeglied zwischen den jungen Spielern und den Profis (zusammen mit Polanski).

Co-Trainer, Dolmetscher und Jugendbetreuer, so in etwa kann man seine Aufgaben umreissen.
Sicher, dass Neuville und Thuram Italienisch reden, wo Französisch doch naheliegender wäre?
(08.10.2019, 06:27)Holger schrieb: [ -> ]Sicher, dass Neuville und Thuram Italienisch reden, wo Französisch doch naheliegender wäre?

Ja, Thuram spricht wohl deutlich besser Italienisch als französisch, weil er in Turin aufwuchs
Was er da macht? Vermutlich seine Schulden abstottern Tongue
(08.10.2019, 08:59)Boekelberg73 schrieb: [ -> ]
(08.10.2019, 06:27)Holger schrieb: [ -> ]Sicher, dass Neuville und Thuram Italienisch reden, wo Französisch doch naheliegender wäre?

Ja, Thuram spricht wohl deutlich besser Italienisch als französisch, weil er in Turin aufwuchs


Wenn auch spät, eine Antwort von mir:

Thuram ist in der Tat in Italien geboren und aufgewachsen. Damals spielte sein Vater dort.
Neuville ist in der italienisch sprachigen Schweiz (Tessin) geboren und somit ist sogar seine Muttersprache
Italienisch.
Frank Geidecks Vertrag wurde bis 2022 verlängert (gerade auf der PK live verkündet)