[7] Patrick Herrmann
#41

@Holger:
Deine Rechnung verstehe ich irgendwie nicht....
Selbst ein Spieler der 6 Jahre bei uns absoluter Stammspieler und verletzungsfrei war....kommt bei angenommen 33 Spielen pro Saison (1-2 Spielen fallen immer mal aus wegen Sperren) nach 6 Jahren auf 198 Spiele....von "keiner über 5 Jahre" kann also da kaum die Rede sein....ein Spieler muss schon etweder mindestens 7 Jahre bei uns spielen....oder sehr sehr sehr sehr wenig ausfallen was Verletzungen oder Sperren oder Rotationen angeht
Zitieren
Danke:
#42

Ja ok, wenn man es extrem betrachtet hast du natürlich recht. Ich hab einfach 6*34 gerechnet - das sind mehr als 200.

Dennoch war es scheinbar über etwa 2 Jahrzehnte nicht möglich Spieler an den Verein zu binden (oder es zu wollen, dass Spieler so lange bleiben), dass diese auf 200 Einsätze in der BL kommen. Und 6 oder wegen mir 7 Jahre bei einem Verein - in einer Karriere von vielleicht 13 oder 15 Jahre finde ich jetzt auch nicht utopisch.

Die ersten (nach Oskar) aus den 70ern und 80ern sind Kalla (mit Baujahr 70 genau auf der Grenze) mit 197 Spielen und dann erst Daems, Brouwers, Arango und P.Andersson - alle zwischen 180 und 150 Spielen. Bis dahin ist man dann aber auch schon an Sommer (171) und Raffael (160) vorbei, so dass sich doch eine Besondersheit in der Eberl-Ära darstellt, was das Thema Langfristigkeit von Verträgen angeht.

Kramer wird dieses Jahr ebenfalls die 150 brechen, welcher dann schon der 6. Spieler im aktuellen Kader wäre, der mehr als 150 BL-Spiele für uns gemacht hat.
Zitieren
Danke:
#43

(09.10.2019, 11:58)Holger schrieb:  Ja ok, wenn man es extrem betrachtet hast du natürlich recht. Ich hab einfach 6*34 gerechnet - das sind mehr als 200.

Dennoch war es scheinbar über etwa 2 Jahrzehnte nicht möglich Spieler an den Verein zu binden (oder es zu wollen, dass Spieler so lange bleiben), dass diese auf 200 Einsätze in der BL kommen. Und 6 oder wegen mir 7 Jahre bei einem Verein - in einer Karriere von vielleicht 13 oder 15 Jahre finde ich jetzt auch nicht utopisch.

Die ersten (nach Oskar) aus den 70ern und 80ern sind Kalla (mit Baujahr 70 genau auf der Grenze) mit 197 Spielen und dann erst Daems, Brouwers, Arango und P.Andersson - alle zwischen 180 und 150 Spielen. Bis dahin ist man dann aber auch schon an Sommer (171) und Raffael (160) vorbei, so dass sich doch eine Besondersheit in der Eberl-Ära darstellt, was das Thema Langfristigkeit von Verträgen angeht.

Kramer wird dieses Jahr ebenfalls die 150 brechen, welcher dann schon der 6. Spieler im aktuellen Kader wäre, der mehr als 150 BL-Spiele für uns gemacht hat.

Du hast qualitativ hochwertigere Spieler im Kader, die aber auch nicht mehr leistungstechnisch explodieren.
Zahlen tust du mittlerweile auch vernünftig....

Kein Grund zu wechseln
Zitieren
Danke:
#44

Für mich logisch, dass jemand mit etwa 150 BL-Spielen leistungsmässig nicht mehr explodiert. Das sind ja gut 5 Jahre, damit sollte man idR kein Talent mehr sein, sondern eher im Alter von Kramer, Herrmann oder Jantschke - also 27-29.

Aussnahme - so er denn länger bleiben sollte - wäre in dem Zusammenhang eventuell Elvedi, der mit seinen 23 Jahren schon 116 BL-Spiele (136 Profi-Einsätze) hat, also nächstes Jahr Weihnachten mit 24 schon die 150 "voll" haben könnte. Der ist aber natürlich auch mit 18 zu uns gekommen, hatte schon 2 Jahre Schweiz in den Beinen und spielt im ersten Jahr schon für uns in der IV in einem CL-Spiel.
Zitieren
Danke:
#45

(09.10.2019, 10:13)Holger schrieb:  Bei Transfermarkt.de

https://www.transfermarkt.de/borussia-mo.../verein/18

Kann man dann auch noch nach Wettbewerben sortieren.

Interessant finde ich, dass wir 3 aktuelle Spieler in den Top25 haben, aber in den letzten Jahren niemanden - man sieht also ganz klar, dass wir unsere Philosophie wieder geändert haben - hin zur Langfristigkeit.

Erkenntlich ist es mMn daran, dass kein Spieler mit einem Geburtsjahr zwischen 1970 und 1990 (ausser Wendt) mehr als 200 BL-Spiele hat. Heisst also, dass kein Spieler mal mehr als 5 Jahre Stammspieler war.
Nur auf die Bundesliga bezogen ja...liegt aber eben auch an ein paar Jahren 2. Liga

Denn ansonsten

Jantschke
Brouwers
Sommer
Pflipsen
Daems

Dazu kommen dann: Andersson(199), Raffael (196), Nordtveit(187) und Hazard (182) die es nur knapp nicht auf die 200 schafften, bzw. im Fall von Raffael noch nicht.
Zitieren
Danke:
#46

(09.10.2019, 11:58)Holger schrieb:  Ja ok, wenn man es extrem betrachtet hast du natürlich recht. Ich hab einfach 6*34 gerechnet - das sind mehr als 200.

Dennoch war es scheinbar über etwa 2 Jahrzehnte nicht möglich Spieler an den Verein zu binden (oder es zu wollen, dass Spieler so lange bleiben), dass diese auf 200 Einsätze in der BL kommen. Und 6 oder wegen mir 7 Jahre bei einem Verein - in einer Karriere von vielleicht 13 oder 15 Jahre finde ich jetzt auch nicht utopisch.

Die ersten (nach Oskar) aus den 70ern und 80ern sind Kalla (mit Baujahr 70 genau auf der Grenze) mit 197 Spielen und dann erst Daems, Brouwers, Arango und P.Andersson - alle zwischen 180 und 150 Spielen. Bis dahin ist man dann aber auch schon an Sommer (171) und Raffael (160) vorbei, so dass sich doch eine Besondersheit in der Eberl-Ära darstellt, was das Thema Langfristigkeit von Verträgen angeht.

Kramer wird dieses Jahr ebenfalls die 150 brechen, welcher dann schon der 6. Spieler im aktuellen Kader wäre, der mehr als 150 BL-Spiele für uns gemacht hat.

Gerade die späten 90er und 20er darf man aber auch nicht mit der jetzigen Situation vergleichen. Da waren wir ein Fahrstuhlteam was jedes Jahr den halben Kader umkrempeln musste, da einige für Liga 2 zu teuer und andere für Liga 1 zu schwach waren. Dazu dann die eigenen Talente, die es entweder nicht packten oder aber mehr Potenzial hatten, als wir als Verein ihnen bieten konnten.

Erst seit ein paar Jahren ist es doch so, dass wir ordentlichen Bundesligaspielern auch eine Perspektive bei uns aufzeigen können für die es sich lohnt bei uns zu bleiben. Nehmen wir mal Nordtveit und Vestergaard...die hätten sicher sportlich bei uns bleiben können, sind aber halt wegen der Aussicht England gegangen. Wenn man Nordi jetzt befragt, wird er sich vermutlich auch wünschen, Gladbach nie verlassen zu haben.
Zitieren
Danke:
#47

(10.10.2019, 08:05)Emma778 schrieb:  
(09.10.2019, 10:13)Holger schrieb:  Bei Transfermarkt.de

https://www.transfermarkt.de/borussia-mo.../verein/18

Kann man dann auch noch nach Wettbewerben sortieren.

Interessant finde ich, dass wir 3 aktuelle Spieler in den Top25 haben, aber in den letzten Jahren niemanden - man sieht also ganz klar, dass wir unsere Philosophie wieder geändert haben - hin zur Langfristigkeit.

Erkenntlich ist es mMn daran, dass kein Spieler mit einem Geburtsjahr zwischen 1970 und 1990 (ausser Wendt) mehr als 200 BL-Spiele hat. Heisst also, dass kein Spieler mal mehr als 5 Jahre Stammspieler war.
Nur auf die Bundesliga bezogen ja...liegt aber eben auch an ein paar Jahren 2. Liga

Denn ansonsten

Jantschke
Brouwers
Sommer
Pflipsen
Daems

Dazu kommen dann: Andersson(199), Raffael (196), Nordtveit(187) und Hazard (182) die es nur knapp nicht auf die 200 schafften, bzw. im Fall von Raffael noch nicht.

Gut, wenn du jetzt bei Andersson oder den anderen die Pokalspiele und internationalen Spiele mitzählst, dann sprechen wir von einer komplett anderen Situation - das verschiebt für mich die Grenze auch mindestens 50 Spiele nach oben und dann reden wir halt über Herrmann mit 300 Profispielen und über Wendt/Jantschke mit über 250.

Ich habe ja wohlweislich die reinen BL-Spiele betrachtet, weil es Ende der 90er und die kompletten 00er keine internationalen Spiele gab und der DfB-Pokal oft auch nicht erfolgreich war. Hierdurch sind dann Dekaden eher vergleichbar, denn BL war ja nahezu immer.
Zitieren
Danke:
#48

(10.10.2019, 08:11)Emma778 schrieb:  Gerade die späten 90er und 20er darf man aber auch nicht mit der jetzigen Situation vergleichen. Da waren wir ein Fahrstuhlteam was jedes Jahr den halben Kader umkrempeln musste, da einige für Liga 2 zu teuer und andere für Liga 1 zu schwach waren. Dazu dann die eigenen Talente, die es entweder nicht packten oder aber mehr Potenzial hatten, als wir als Verein ihnen bieten konnten.

Erst seit ein paar Jahren ist es doch so, dass wir ordentlichen Bundesligaspielern auch eine Perspektive bei uns aufzeigen können für die es sich lohnt bei uns zu bleiben. Nehmen wir mal Nordtveit und Vestergaard...die hätten sicher sportlich bei uns bleiben können, sind aber halt wegen der Aussicht England gegangen. Wenn man Nordi jetzt befragt, wird er sich vermutlich auch wünschen, Gladbach nie verlassen zu haben.

Zum ersten Satz: Hier muss man sich halt fragen was Ursache und was Wirkung war. Waren wir von jetzt auf gleich (Mai 96 P4; Nov 96 P17)  so schlecht, dass wir zu einem Fahrstuhlverein mutierten oder sind wir dahin gekommen, weil jedes Jahr der Kader umgekrempelt wurde und niemand genug Zeit bekam was aufzubauen?

Muss man einem Bernd Krauß nicht mehr Zeit geben, wenn man ihm innerhalb von 13 Monaten alle Stürmer verkauft (95: Max, Herrlich, Salou; 96: Dahlin). Gibt man nicht besser Köppel mehr Zeit, auch wenn der nur auf P10 landet (anstatt im Jahr drauf mit Heynckes/Luhukay abzusteigen).

Zum zweiten Satz: Nach meiner Rechnung sind wir nur zweimal abgestiegen.
Zitieren
Danke:
#49

Borussia @ RP ONLINE‏ @fohlenfutter 7 Min.Vor 7 Minuten   Patrick #Herrmann ist seit heute um 14.50 Uhr Papa. Sein Sohn Leonard und seine Frau Sandra sind wohlauf. #borussia #gladbach
Zitieren
Danke:
#50

(08.11.2019, 17:36)Austin316 schrieb:  Borussia @ RP ONLINE‏ @fohlenfutter 7 Min.Vor 7 Minuten   Patrick #Herrmann ist seit heute um 14.50 Uhr Papa. Sein Sohn Leonard und seine Frau Sandra sind wohlauf. #borussia #gladbach


Na dann, herzlichen Glückwunsch Flaco  At
Zitieren
Danke:
#51

Nach der Vaterschaft der doppelte Herrmann gegen Bremen.
Wie auch Stindl schaffte es Herrmann nach der Vaterschaft direkt zu treffen.

Bekommt noch einer Nachwuchs bei den Spielern ?  Wink
Zitieren
Danke:
#52

(10.11.2019, 17:03)Didada schrieb:  Nach der Vaterschaft der doppelte Herrmann gegen Bremen.
Wie auch Stindl schaffte es Herrmann nach der Vaterschaft direkt zu treffen.

Bekommt noch einer Nachwuchs bei den Spielern ?  Wink

Sommer wurde vor kurzem Vater, daher hat er den Elfer gehalten.
Zitieren
Danke: Didada
#53

Wie viele Kinder hat er schon? Big Grin
Zitieren
Danke:
#54

Patrick Herrmann: Vom Auslaufmodell zum Symbol der Mönchengladbacher Siegesserie

https://www.spox.com/de/sport/fussball/b...e-ftr.html
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste