[Sportdirektor] Roland Virkus

Ohne Eberl da in Schutz zu nehmen. Aber ich glaube, ohne es im Detail genau zu recherchieren, dass dies unter anderem Corona und Marco Rose geschuldet war.
Einige Verträge wurden 2019 verlängert. Andere Spieler (Bensebaini, Thuram) hinzugekauft. Weiß z.B nicht wann Yann das letzte Mal verlängert hat. Hofmann ist glaube ich auch zur Zeit Rose gewesen.
Zitieren
Danke:

Es ist egal woran es lag, es war blöd.und das würde auch oft genug bemängelt. Das dies nie angesprochen wurde stimmt einfach nicht.

*** Fohlen-League-Sieger 2022***
Zitieren
Danke: Holger

Danke. Hatte mich auch über die Aussage gewundert, weil ich es anders in Erinnerung hatte... .
Zitieren
Danke:

Wer hat es denn öffentlich angesprochen aus dem Vorstand? 

Ich habe niemanden in Erinnerung.

Im Moment ist niemand Eberl böse. 
Als Virkus würde ich sagen, dass hat der Radfahrer toll gemacht. Deswegen wollte sich das auch kein anderer Manager antun. Ich denke, daher die interne Lösung.
Zitieren
Danke:

(11.08.2022, 11:45)Gribsy schrieb:  Ohne Eberl da in Schutz zu nehmen. Aber ich glaube, ohne es im Detail genau zu recherchieren, dass dies unter anderem Corona und Marco Rose geschuldet war.
Einige Verträge wurden 2019 verlängert. Andere Spieler (Bensebaini, Thuram) hinzugekauft. Weiß z.B nicht wann Yann das letzte Mal verlängert hat. Hofmann ist glaube ich auch zur Zeit Rose gewesen.

von den 7 Spielern 

waren 2 2019 verlängert worden und 2 (deine oben) zugekauft.
Die anderen wurden während 2020 (2) und 21 (1) verlängert. 
Das hat Eberl uns eingebrockt. Das hat auch nichts mit Corona oder Rose zu tun.

Kramer, Stindl und Jantschke z. B. wären so geblieben, denke ich.
Zitieren
Danke:

Was spricht denn dagegen, dass Kramer, Stindl und Jantschke immer noch bleiben?

Man muss bei denen auch sehen, dass die am Ende des aktuellen Vertrags 32, 33 und 34 sind. Da sollte man langsam sowieso nur noch von Jahr zu Jahr schauen. Ähnliches hat Virkus ja mit Herrmann gemacht. Dessen Vertrag lief 06/22 aus und er hat 04/22 oder so verlängert. Sein neuer Vertrag läuft auch bis er 33 ist.

Aber worüber reden wir jetzt? Doch eigentlich über 3 Verträge, die zumindest kritisch sind: Sommer, Bensebaini und Thuram. Letzteren beiden kamen vor der Saison, die durch Corona zeitweise ausgesetzt wurde (die bessere von Rose). Da wohl niemand erwarten kann, dass ein Spieler, der neu kommt und einen 4-Jahresvertrag hat, nach ein paar Monaten verlängert, hat dies zumindest anteilig doch etwas mit Corona zu tun.

Yann Sommer hingegen hat seinen letzten Vertrag sogar noch nach den beiden unterschrieben (29.11.2019). Wann sollte der denn verlängern, wenn nicht in der Coronazeit?

Und immer im Hinterkopf haben, dass das Maximum, das vertraglich vereinbart werden darf ein Vertrag über 5 Saisons ist.
Zitieren
Danke:

(Gestern, 10:58)Holger schrieb:  Was spricht denn dagegen, dass Kramer, Stindl und Jantschke immer noch bleiben?

Man muss bei denen auch sehen, dass die am Ende des aktuellen Vertrags 32, 33 und 34 sind. Da sollte man langsam sowieso nur noch von Jahr zu Jahr schauen. Ähnliches hat Virkus ja mit Herrmann gemacht. Dessen Vertrag lief 06/22 aus und er hat 04/22 oder so verlängert. Sein neuer Vertrag läuft auch bis er 33 ist.

Aber worüber reden wir jetzt? Doch eigentlich über 3 Verträge, die zumindest kritisch sind: Sommer, Bensebaini und Thuram. Letzteren beiden kamen vor der Saison, die durch Corona zeitweise ausgesetzt wurde (die bessere von Rose). Da wohl niemand erwarten kann, dass ein Spieler, der neu kommt und einen 4-Jahresvertrag hat, nach ein paar Monaten verlängert, hat dies zumindest anteilig doch etwas mit Corona zu tun.

Yann Sommer hingegen hat seinen letzten Vertrag sogar noch nach den beiden unterschrieben (29.11.2019). Wann sollte der denn verlängern, wenn nicht in der Coronazeit?

Und immer im Hinterkopf haben, dass das Maximum, das vertraglich vereinbart werden darf ein Vertrag über 5 Saisons ist.

Wenn es doch so einfach ist, warum hat Eberl denn nicht schon 2019-2021 diese Verträge klar gemacht?

Das ist mein Kritikpunkt. Er hat sonst sich vorausschauend immer nur 3-4 Vertragsverlängerungen vorgenommen, damit für die Verbesserung / Veränderungen im Kader Zeit bleiben. Jetzt hat Virkus die Aufgabe bekommen neben den 10 Verlängerungen (glaube ich insgesamt), bei potentiellen Abgängen (Embolo, Ginter etc.) noch Ersatz zu suchen. Das ist Mehrarbeit im Jahr 2022/23, die man hätte vermeiden können. Deswegen ist Eberl Schuldige. Wenn es aber die anderen im Vorstand gewusst und gesehen haben, dann haben Schippers, Meyer, Bonhoff und zuletzt auch Königs ihren Anteil daran, weil sie nichts getan haben. 

Mehr wollte ich nicht sagen.
Zitieren
Danke:

(Gestern, 14:25)Kcct12 schrieb:  Wenn es doch so einfach ist, warum hat Eberl denn nicht schon 2019-2021 diese Verträge klar gemacht?

Komplett Lockdown, Geisterspiele seit März 2020.

Ja Du magst darüber enttäuscht, oder auch wütend sein. Nichts desto trotz, war das eine Zeit bei der niemand wusste, wo die Reise hingeht.
Zitieren
Danke: Holger

Corona hat ganz sicher seinen Anteil daran, das Verträge nicht verlängert wurden und auch das weniger
Spieler verpflichtet wurden bzw. auch abgegeben wurden. Dies ist nicht nur bei uns so, sondern auch bei anderen
Vereinen.

Die Spieler mit Vertrag bis 2023 hätte man wann verlängern sollen?
Was hätte man ihnen anbieten können?

Bei Stammspielern im besten Fußballalter (junge Spieler und altgediente mal aussen vor) redet man vielleicht
1 1/2 vorher über mögliche Absichten des Spielers. Dies wäre also etwa Winter 21/22 gewesen.
In dieser Zeit kam aber einiges zusammen:
1. Wegen Corona musste man immer noch mit Einschränkungen leben
2. Eberl wohl schon auf dem Absprung
3. Die Spieler wissen nicht um ihre Möglichkeiten eines Wechsels
4. Wie wird die Saison abgeschlossen (international?)
5. Wie wird es im Verein mit den Finanzen weiter gehen? Einnahmen wie vor Corona?
6. Kann man einem Stammspieler einen weniger gut dotierten Vertrag anbieten? (Ginter? Hofmann? usw.)
7. und vieles mehr

Und sehen wir es mal anders:
Viele Spieler hatten Verträge bis mindestens 2023, dies bedeutet auch das man sich erstmal keine
Gedanken um viele Transfers machen musste, da aufgrund Corona Verhandlungen auch schwierig waren.
Zitieren
Danke: Holger

(Gestern, 17:54)Gribsy schrieb:  
(Gestern, 14:25)Kcct12 schrieb:  Wenn es doch so einfach ist, warum hat Eberl denn nicht schon 2019-2021 diese Verträge klar gemacht?

Komplett Lockdown, Geisterspiele seit März 2020.

Ja Du magst darüber enttäuscht, oder auch wütend sein. Nichts desto trotz, war das eine Zeit bei der niemand wusste, wo die Reise hingeht.
Genau das ist es. Warum haben denn alle Vereine dieses Problem? Eberl kann ja nicht überall sein.

Noch nicht einmal nur in Deutschland und selbst im höchsten Regal. Sule, Rüdiger, Dembele, Mbappe, Eriksen, Christensen, Origi, Kessie, Vidal, diMaria, Dybala, Pogba - alles keine Spieler von Eberl und wahrscheinlich 500+Mio Umsatz zusammen, die dem Transfermarkt fehlen.
Zitieren
Danke:

(10.08.2022, 20:31)Holger schrieb:  Hat noch nie einer gesagt, dass das Scheisse ist, dass 7 wichtige Verträge auslaufen?

Dann mach ich den Anfang: Das ist Scheisse.

….und es ist typisch deutsch dafür einen Schuldigen zu suchen.
Eberl ist weg und jetzt ist er alles Schuld.
…..kann man so machen.

Es gibt 1000 Möglichkeiten wie es abgelaufen ist!
Nach eurer These hat Eberl schlecht verhandelt und zu wenig geboten.

Vlt lag es aber auch nur am Zeitpunkt.
Vlt wollte Plea ja zu einem guten ausländischen Verein der Kragenweite Arsenal, Sthletico, Sevilla, AC Mailand…..
….und die wollten ihn einfach nicht.

Es gibt so viele Möglichkeiten die alle nicht gegen Eberl sprechen!

In einem Jahr bleibt davon nur das Eberl eine Pfeife ist und es gut ist das er weg ist, weil er ja nicht mal Verträge verlängern konnte.
War wohl zu ausgebrannt.

….und wenn Plea nächstes Jahr für 6 Mio€ wechselt, dann ist Virkus der Idiot!

Der nachhaltigste Grund eines Vertrages wird dabei vollkommen außer Acht gelassen!
Zwei Parteien (mindestens) sind sich einig.
Zitieren
Danke:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste