Transferphilosophie und Wunschkader

Der, der dieses Jahr als Stammspieler aus LaLiga zurück zu Real ist?
Zitieren
Danke:

(03.08.2020, 16:12)Rehvolution schrieb:  Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin um das zu posten, aber wie kommt es denn, dass man innerhalb weniger Wochen jetzt den zweiten Jugendtorwart mit einem Profivertrag ausstatten will?

Ich finde das ja an und für sich gut, aber warum hatte man dann mit Grün verlängert? Aktuell haben wir 4 Torhüter im Kader, was ich auch schon als zu viel erachte. Mit Kersken wären wir bei 5 Torhütern... das sind ja Zustände wie in Augsburg und Mainz. Den Schritt hätte ich verstanden, wenn man nicht mit Grün verlängert hätte.

So hat man im Endeffekt selbst nächsten Sommer (Verträge von Grün und Sippel laufen 21 aus) mit Sommer, Nicolas, Olschosky und Kersken 4 Torhüter.

Max Grün ist verletzt. Mal sehen was da ist und 4 Torhüter von denen 2 bisher noch nie in der BL gespielt haben und der dritte genau 1 Spiel hat, finde ich nicht zu viel.
Zitieren
Danke:

So wie ich die Tendenz der Gerüchte lese, spielen wir nächstes Jahr noch offensiver. Mir gefällt das nicht.
Zitieren
Danke:

Wieso gehst du davon aus?

Vorne fehlt es halt nur an Spielern. Das wird an der Anzahl der Offensiven mMn nichts ändern.
Zitieren
Danke:

Für mich ist Strobl ersatzwürdig und Wolf kommt für Raffael. Zudem sah ich JohnSon immer als Außenverteidiger. Daher fehlt mir nach dem Zugang von Wolf 2 Leute hinten. Wenn jetzt aber Außenstürmer gesucht werden, dann kann das nur eine offensivere Spielweise bedeuten. Kann aber auch falsch liegen.
Zitieren
Danke:

Mmn wird sich die Ausrichtung nicht ändern, weil die Anzahl der Defensiven in der Aufstellung vermutlich gleich bleibt. Sollte an dem Gerücht was dran sein, wäre die rechte Seite gut besetzt.
Zitieren
Danke:

(13.08.2020, 16:29)Kcct12 schrieb:  Für mich ist Strobl ersatzwürdig und Wolf kommt für Raffael. Zudem sah ich JohnSon immer als Außenverteidiger. Daher fehlt mir nach dem Zugang von Wolf 2 Leute hinten. Wenn jetzt aber Außenstürmer gesucht werden, dann kann das nur eine offensivere Spielweise bedeuten. Kann aber auch falsch liegen.

Sieh es mal so: Wie waren teilweise so knapp besetzt, das selbst Traore wieder Einsätze bekam und Hofmann außen spielte. Vielleicht will man nicht mehr in die Verlegenheit kommen.

AV sind ja mit Beyer, Poulsen und Lang auch aktuell wieder drei auf dem Hof. Zukunft gerade der letzten beiden ist ja ungewiss.
Zitieren
Danke:

(13.08.2020, 16:29)Kcct12 schrieb:  Zudem sah ich JohnSon immer als Außenverteidiger.

Und wie oft hat er AV gespielt?
Ich weiß noch, wie viele geheult haben, dass er RV spielen sollte und Favre ihn statt dessen vorne links eingesetzt hat. Und wenn ich mich recht erinnere, war er meistens offensiv unterwegs.
Zitieren
Danke:

Man geht scheinbar wieder den Weg mit vielseitigen Spielern, die zwei, oder drei Positionen spielen können.
Zitieren
Danke:

Das ist halt der heutige Fussball.

Kein Verein kann es sich leisten (und ich meine finanziell) nur mit Spezialisten einen Kader aufzubauen. Wenn du wirklich nur Spezialisten hättest, dann hast du ein großes Problem, wenn dir zB beide RV ausfallen. Und in einer Zeit in der 50 Spiele für unsere Spieler (bei Bayern eher 60) einfach normal sind, fällt man eben auch eher aus als wenn man 40 Spiele macht. Du kannst zwar 2 oder 3 Spieler "durchschleppen", die keine andere Position spielen können, aber der Rest muss halt im besten Fall ultraflexibel sein.

Rose spielt zudem ja gerne auch während der Partie andere Systeme, daher ist es unerlässlich, dass jeder Spieler eine zweite Position spielen kann.
Zitieren
Danke:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste