DFB- und Verbandspokal
#41

Also sind mehr als 5 Minuten Fußball schon zu viel verlangt?

Warum hast du dich dann so über hecking aufgeregt?
Ich hab nie gesagt wir müssen ihn 10-0 wegfiedeln, aber besser als das, was gespielt wurde, ist doch nicht zu viel verlangt.

Und ja, der Pokal hat seine eigenen Gesetze, gegen kleine sieht man immer schlecht aus, gegen die besseren muss kann man ja auch verlieren....macht es ja nix wenn wir das Borussia in Tennis Borussia wieder aufleben lassen. Hauptsache wir spielen 170 Minuten aufgeteilt auf 34 Spiele ganz brauchbar.

Ist das wirklich dein Anspruch? 85 Minuten passives vorgeführt werden? Das hat doch nix mit dem Ligen Unterschied zu tun. Der Zweitligist hat gespielt wir einer aus Liga 1 und umgekehrt. Das kann's doch nicht sein.

*** Fohlen-League-Sieger 2022***
Zitieren
Danke:
#42

(12.08.2019, 14:44)The Hoff schrieb:  Also sind mehr als 5 Minuten Fußball schon zu viel verlangt?

Warum hast du dich dann so über hecking aufgeregt?
Ich hab nie gesagt wir müssen ihn 10-0 wegfiedeln, aber besser als das, was gespielt wurde, ist doch nicht zu viel verlangt.

Und ja, der Pokal hat seine eigenen Gesetze, gegen kleine sieht man immer schlecht aus, gegen die besseren muss kann man ja auch verlieren....macht es ja nix wenn wir das Borussia in Tennis Borussia wieder aufleben lassen. Hauptsache wir spielen 170 Minuten aufgeteilt auf 34 Spiele ganz brauchbar.

Ist das wirklich dein Anspruch? 85 Minuten passives vorgeführt werden? Das hat doch nix mit dem Ligen Unterschied zu tun. Der Zweitligist hat gespielt wir einer aus Liga 1 und umgekehrt. Das kann's doch nicht sein.

...um vernünftig zu diskutieren lässt du zu viele Details außer Acht und pauschalisierst zu viele Dinge!

Ja, das war ein schlechtes Spiel!
Wenn du das jetzt heranziehen möchtest um über wen auch immer kübelweise Gülle auszugießen...

Bitteschön!

Aber das ist echt albern!
Sind in den letzten Jahren schon gegen schwächere Teams erbärmlich ausgeschieden!

Aber mach wie du meinst;-)
Zitieren
Danke:
#43

(12.08.2019, 08:14)Kcct12 schrieb:  Wie gesagt, der schnelle Weg durch die Mitte wurde früher in meiner Jugend (von vor 20 Jahren) propagiert. Wenn das aber nicht geht, wie gegen Sandhausen, dann muss man halt Umwege gehen. Die heißen für mich dann Wechsel durch Spieler, die wie Herrmann, Johnson, Traore über die Flügel kommen. Denn die Mitte war dicht. Schon von der 1. Minute.
Na ja, leider sind wir nicht im Eishockey, wo du einfach die ganze Sturmreihe wechseln kannst.

....und wenn wir die Flügel besetzt hätten, hätten sie uns da bekämpft und du würdest fordern die Mitte zu bespielen.

Bespielen ist übrigens das Stichwort!
Solchen Gegnern kommst du nur bei, indem du ihnen den Zahn ziehst!
Gutes Positionsspiel und viel Ballbesitz wäre der Schlüssel gewesen.
Wie Hase und Igel....
Immer wenn der Sandhäuser attackieren will, muss der Ball schon weg sein.

Wie damals unter Favre!
Egal wo die attackieren!
Wenn sie konsequent durchrücken und durchverteidigen musst du sie auskontern.

Das haben wir allerdings nicht hinbekommen.
Die Stürmer haben nichts festgemacht und es gab im MF und den AV viel zu viele zu schnelle Ballverluste!

So wird es schwer!
....wenn du dich dagegen nicht wehren kannst.

Aber das kann man halt noch nicht bewerten
Zitieren
Danke:
#44

Ich bin erstaunt was für einen Anspruch immer noch viele an Pokal Spiele haben.
Glaube die Zahl an wirklich guten Pokalspielen die ich gesehen habe, kann ich an einer Hand abzählen.

Pokal ist immer Kämpfen kratzen beißen. Mehr erwarte ich in diesem Wettbewerb auch nicht.
Zitieren
Danke:
#45

Übrigens gleich zwei Partien, die es letztes Jahr in der ersten Runde schon gab: KSC-H96 und Rostock-Stuttgart.

Letztes Jahr flogen beide Clubs aus Baden-Württemberg raus.
Zitieren
Danke:
#46

(12.08.2019, 15:27)Boekelberg73 schrieb:  
(12.08.2019, 14:44)The Hoff schrieb:  Also sind mehr als 5 Minuten Fußball schon zu viel verlangt?

Warum hast du dich dann so über hecking aufgeregt?
Ich hab nie gesagt wir müssen ihn 10-0 wegfiedeln, aber besser als das, was gespielt wurde, ist doch nicht zu viel verlangt.

Und ja, der Pokal hat seine eigenen Gesetze, gegen kleine sieht man immer schlecht aus, gegen die besseren muss kann man ja auch verlieren....macht es ja nix wenn wir das Borussia in Tennis Borussia wieder aufleben lassen. Hauptsache wir spielen 170 Minuten aufgeteilt auf 34 Spiele ganz brauchbar.

Ist das wirklich dein Anspruch? 85 Minuten passives vorgeführt werden? Das hat doch nix mit dem Ligen Unterschied zu tun. Der Zweitligist hat gespielt wir einer aus Liga 1 und umgekehrt. Das kann's doch nicht sein.

...um vernünftig zu diskutieren lässt du zu viele Details außer Acht und pauschalisierst zu viele Dinge!

Ja, das war ein schlechtes Spiel!
Wenn du das jetzt heranziehen möchtest um über wen auch immer kübelweise Gülle auszugießen...

Bitteschön!

Aber das ist echt albern!
Sind in den letzten Jahren schon gegen schwächere Teams erbärmlich ausgeschieden!

Aber mach wie du meinst;-)

Ach es ist Gülle aus Gießen wenn ich sage mehr wie 5 Minuten muss da schon drin sein, egal wer der Gegner ist, egal wie die Umstände sind?

Wir haben schon oft schwach gespielt. Das stimmt. Aber ich finde wir haben schon lange nicht mehr so schwach gespielt. Egal gegen wen. Und das darf man nicht anmerken und sagen "hey, da muss was geschehen das sich das nicht wiederholt"?

*** Fohlen-League-Sieger 2022***
Zitieren
Danke:
#47

Natürlich darf man das anmerken, aber zu allererst muss man mMn festhalten, dass wir a) das System komplett überarbeitet haben und das man nicht erwarten darf, dass das alles schon nach 4 Wochen sitzt. b) darf man mMn auch nicht unterschlagen, dass mit weniger Geld im Spiel ein Vergleich auf diesen Boden nicht angepfiffen worden wäre.

Also klar muss es besser werden, aber wer nach 4 Wochen schon erwartet das alles zusammen läuft, sieht die Komplexität nicht.
Zitieren
Danke:
#48

Bei diesem System mag das so sein- hab auch noch keins so richtig erkannt...
Ich fand das 433 von Hecking ziemlich gut und schnell umgesetzt.
Zitieren
Danke:
#49

(12.08.2019, 17:44)The Hoff schrieb:  
(12.08.2019, 15:27)Boekelberg73 schrieb:  ...um vernünftig zu diskutieren lässt du zu viele Details außer Acht und pauschalisierst zu viele Dinge!

Ja, das war ein schlechtes Spiel!
Wenn du das jetzt heranziehen möchtest um über wen auch immer kübelweise Gülle auszugießen...

Bitteschön!

Aber das ist echt albern!
Sind in den letzten Jahren schon gegen schwächere Teams erbärmlich ausgeschieden!

Aber mach wie du meinst;-)

Ach es ist Gülle aus Gießen wenn ich sage mehr wie 5 Minuten muss da schon drin sein, egal wer der Gegner ist, egal wie die Umstände sind?

Wir haben schon oft schwach gespielt. Das stimmt. Aber ich finde wir haben schon lange nicht mehr so schwach gespielt. Egal gegen wen. Und das darf man nicht anmerken und sagen "hey, da muss was geschehen das sich das nicht wiederholt"?
Merlin, du machst mehr draus als es ist.
Ja, es war echt schlecht!
Aber deshalb in Endzeitstimmung zu verfallen ist daneben.

Es müssen sich viele Dinge ändern und es werden sich auch viele Dinge ändern!

...und natürlich hast du jedes Recht herauszuheben das es echt schlecht war.

....aber wie gesagt...
Die Konstrllation war undankbar!
Ein Gegner der nichts zu verlieren hat, beschissene Verhältnisse und 2 Wochen mehr Wettkampfpraxis (und vor allem darf man nicht vergessen, das die Spritzigkeit/Endfitness jetzt erst langsam kommt)
Man wird bis vor wenigen Tagen noch sehr intensiv/aufbauend trainiert haben.

Da machen 2 Wochen einen großen Unterschied.

Soll aber keine Entschuldigung dafür sein, dass man einfach nicht gut gespielt hat
Zitieren
Danke:
#50

(12.08.2019, 18:01)Rautenherz schrieb:  Bei diesem System mag das so sein- hab auch noch keins so richtig erkannt...
Ich fand das 433 von Hecking ziemlich gut und schnell umgesetzt.

Das System muss in den Köpfen ankommen!
Das 4-3-3 war ein Recht passives System so wie wir es spielten(im Grunde genommen eher ein 4-5-1) und vor allem eins wo man viel reagierte und tief stand.
Das was Rose einführen will ist aktiv!
Es fördert dich im Grunde auf nach vorne durchzurücken und viel Platz zwischen IV und Torwart zu lassen.
Dafür braucht es Mut und Überzeugung und Jungens die es hinten regeln!
Ginter und Elvedi haben es defensiv geregelt!
Lainer zumindest defensiv
Strobl hat nicht genug Druck von der Abwehr genommen und Wendt hat nahezu nichts unterbunden und denen immer die Pforten aufgehalten.

Das System funktioniert nur, wenn jeder seine Aufgabe erledigt!
Das ist nicht passiert!

Dadurch musste Neuhaus tiefer mit zurück als wahrscheinlich gewünscht um das Zentrum zu schließen und Hofmann und Zak mussten außen den AV helfen.

Damit hast niemanden mehr da, der mit presst!
Da können Thuram und Plea anlaufen wie sie wollen, es nützt nichts, wenn es noch freie Anspielstationen gibt.

Was bleibt ist viel Überzeuhungsarbeit
Zitieren
Danke:
#51

(12.08.2019, 18:28)Boekelberg73 schrieb:  
(12.08.2019, 18:01)Rautenherz schrieb:  Bei diesem System mag das so sein- hab auch noch keins so richtig erkannt...
Ich fand das 433 von Hecking ziemlich gut und schnell umgesetzt.

Das System muss in den Köpfen ankommen!
Das 4-3-3 war ein Recht passives System so wie wir es spielten(im Grunde genommen eher ein 4-5-1) und vor allem eins wo man viel reagierte und tief stand.
Das was Rose einführen will ist aktiv!
Es fördert dich im Grunde auf nach vorne durchzurücken und viel Platz zwischen IV und Torwart zu lassen.
Dafür braucht es Mut und Überzeugung und Jungens die es hinten regeln!
Ginter und Elvedi haben es defensiv geregelt!
Lainer zumindest defensiv
Strobl hat nicht genug Druck von der Abwehr genommen und Wendt hat nahezu nichts unterbunden und denen immer die Pforten aufgehalten.

Das System funktioniert nur, wenn jeder seine Aufgabe erledigt!
Das ist nicht passiert!

Dadurch musste Neuhaus tiefer mit zurück als wahrscheinlich gewünscht um das Zentrum zu schließen und Hofmann und Zak mussten außen den AV helfen.

Damit hast niemanden mehr da, der mit presst!
Da können Thuram und Plea anlaufen wie sie wollen, es nützt nichts, wenn es noch freie Anspielstationen gibt.

Was bleibt ist viel Überzeuhungsarbeit
Das stimmt sicherlich.
Ich bezog meinen Einwand etwas mehr auf das zeitliche Element. Klar ist das Rose System vllt komplexer als das Hecking 433. Darum will ich nicht nörgeln. Ich hoffe lediglich, dass es nicht in Schubert 2.0 mündet. Da waren auch viele gute Ideen dabei...am Ende war es doch zu kompliziert.
Zitieren
Danke:
#52

(12.08.2019, 18:16)Boekelberg73 schrieb:  
(12.08.2019, 17:44)The Hoff schrieb:  Ach es ist Gülle aus Gießen wenn ich sage mehr wie 5 Minuten muss da schon drin sein, egal wer der Gegner ist, egal wie die Umstände sind?

Wir haben schon oft schwach gespielt. Das stimmt. Aber ich finde wir haben schon lange nicht mehr so schwach gespielt. Egal gegen wen. Und das darf man nicht anmerken und sagen "hey, da muss was geschehen das sich das nicht wiederholt"?
Merlin, du machst mehr draus als es ist.
Ja, es war echt schlecht!
Aber deshalb in Endzeitstimmung zu verfallen ist daneben.

Es müssen sich viele Dinge ändern und es werden sich auch viele Dinge ändern!

...und natürlich hast du jedes Recht herauszuheben das es echt schlecht war.

....aber wie gesagt...
Die Konstrllation war undankbar!
Ein Gegner der nichts zu verlieren hat, beschissene Verhältnisse und 2 Wochen mehr Wettkampfpraxis (und vor allem darf man nicht vergessen, das die Spritzigkeit/Endfitness jetzt erst langsam kommt)
Man wird bis vor wenigen Tagen noch sehr intensiv/aufbauend trainiert haben.

Da machen 2 Wochen einen großen Unterschied.

Soll aber keine Entschuldigung dafür sein, dass man einfach nicht gut gespielt hat

Lies nochmal meinen Post: 

(11.08.2019, 21:25)The Hoff schrieb:  Solche Aussagen wirken auf mich halt eher so wie "ach scheiß drauf, is ja nix passiert"
Und das ist für mich der falsche Ansatz. 

Für mich muss man klar sagen "WIR waren scheiße! WIR waren schlecht! WIR müssen daran arbeiten"
Das annehmen, es besser machen und nicht "och ja, ist ja nix passiert, wird schon so weiterlaufen".

Das hat nix mit Endzeitstimmung zu tun. 

Ich hab hier einzig angemerkt das die Schönmalerei und das Runterspielen der sehr schlechten Leistung mir persönlich nicht zusagt und um euch darauf aufmerksam zu machen, warum ich das Banane finde, habe ich Beispiele gebracht, die genau das gleiche aussagen: 

(11.08.2019, 16:30)The Hoff schrieb:  Also sind wir am besten mit Platz 15 froh weil andere noch schlechter waren....

Oder sind über Platz 17 froh weil andere drekt abgestiegen sind

Für mich ist kein Unterschied zwischen "ach, macht nix das wir von nem Zweitligisten auf den Sack bekommen haben, andere haben das auch" und "ach, macht nix wenn wir 17. sind, der eine Verein ist genau so schlecht, eigentlich sogar noch schlechter". Für mich genau die gleiche Argumentation. 

Ich hoffe (nein eigentlich weiß ich es sogar) man hängt das Spiel im Verein genau so hoch wie es sein muss, lernt daraus, arbeitet hart und verbessert sich. Das hat aber nix mit den Aussagen der Fans zu tun. Euren Aussagen. Und die find ich nicht gut, das hab ich gesagt. Und das man der Mannschaft nen Freifartschein gibt, weil sie erst 8 Spiele intus hat, erschließt sich mir nicht. 

Ja der Gegner war schwer. Ja der Platz und die Bedingungen waren nix. Aber auch dann muss ein Bundesligist mehr machen als 5 Minuten (und das ist nicht mal ne Übertreibung, das waren ja wirklich nicht mehr) Fußball spielen zu wollen. Egal ob sie 2 Tage oder 2 Jahre zusammen gespielt haben.  Das haben Favre, Schubert und Hecking doch auch hin bekommen. Und das gegen stärkere Gegner mit mehr Druck. 

Noch mal: Ich fordere nirgendwo das wir die wegfiedeln. Aber mehr als 5 Minuten Fußball und ansonsten nichts tun, den Gegner schalten und walten lassen wie er will und dabei beten muss doch drin sein. 

Und wie würdet ihr das denn jetzt sagen wenn der SVS eine seiner guten Chancen genutzt hätte und wir draußen wären? Wäre das auch noch ok? War immer noch ein schwerer Gegner, ein neues System, wir nicht eingespielt und der Platz murks.

*** Fohlen-League-Sieger 2022***
Zitieren
Danke: Kcct12
#53

Genau das. Danke Hoff
Zitieren
Danke:
#54

(12.08.2019, 15:37)Boekelberg73 schrieb:  
(12.08.2019, 08:14)Kcct12 schrieb:  Wie gesagt, der schnelle Weg durch die Mitte wurde früher in meiner Jugend (von vor 20 Jahren) propagiert. Wenn das aber nicht geht, wie gegen Sandhausen, dann muss man halt Umwege gehen. Die heißen für mich dann Wechsel durch Spieler, die wie Herrmann, Johnson, Traore über die Flügel kommen. Denn die Mitte war dicht. Schon von der 1. Minute.
Na ja, leider sind wir nicht im Eishockey, wo du einfach die ganze Sturmreihe wechseln kannst.

....und wenn wir die Flügel besetzt hätten, hätten sie uns da bekämpft und du würdest fordern die Mitte zu bespielen.

Bespielen ist übrigens das Stichwort!
Solchen Gegnern kommst du nur bei, indem du ihnen den Zahn ziehst!
Gutes Positionsspiel und viel Ballbesitz wäre der Schlüssel gewesen.
Wie Hase und Igel....
Immer wenn der Sandhäuser attackieren will, muss der Ball schon weg sein.

Wie damals unter Favre!
Egal wo die attackieren!
Wenn sie konsequent durchrücken und durchverteidigen musst du sie auskontern.

Das haben wir allerdings nicht hinbekommen.
Die Stürmer haben nichts festgemacht und es gab im MF und den AV viel zu viele zu schnelle Ballverluste!

So wird es schwer!
....wenn du dich dagegen nicht wehren kannst.

Aber das kann man halt noch nicht bewerten

Man hätte nur 2 defensive bzw. zentrale Mittelfeldspieler gegen einen rechten und einen linken Mittelfeldspieler tauschen müssen. Dadurch wäre die Mitte frei geworden. Benes und Embolo werden halt gebracht. Finde ich sinnfrei. Kannst du gerne anders sehen. Ich finde es wird eine ganz schwere Saison.
Zitieren
Danke:
#55

Auswärts in Dortmund. Also sind wir schon mal raus
Zitieren
Danke:
#56

(18.08.2019, 17:24)Fohlenfan1988 schrieb:  Auswärts in Dortmund. Also sind wir schon mal raus

War auch mein erster Gedanke . Aber im Pokal ist eben manchmal alles möglich . Gestern haben die Augsburger die Doofmunder auch zum Tore schießen eingeladen.
Zitieren
Danke:
#57

(18.08.2019, 17:24)Fohlenfan1988 schrieb:  Auswärts in Dortmund. Also sind wir schon mal raus
Aufgeben gilt nicht - aber einfach geht anders

*** Tippspielsieger 1. Liga 2021 ***
*** Fohlen-League-Sieger 2021 ***
Zitieren
Danke:
#58

Dann brauchen wir uns um die Zecken im weiteren Verlauf keine Gedanken mehr machen... Cool
Zitieren
Danke:
#59

(18.08.2019, 17:28)ts12 schrieb:  
(18.08.2019, 17:24)Fohlenfan1988 schrieb:  Auswärts in Dortmund. Also sind wir schon mal raus
Aufgeben gilt nicht - aber einfach geht anders

So sehe ich das auch.
Wir haben keine Chance und diese sollten wir nutzen.  Wink

Natürlich unglücklich solch ein Los und musste nicht sein. Aber so ist der Pokal, es benötigt evtl. auch etwas Losglück.
Dann gewinnen wir halt in Dortmund, bis Ende Oktober sieht eh alles anders aus.
Zitieren
Danke:
#60

Oh man, es gibt leichtere Lose ...

Wenn ich z.B. an unser Spiel und das der Leipziger in Wolfsburg denke ... Das Topspiel der 2. Runde kann eigentlich nur Bochum - Bayern lauten ...
Zitieren
Danke: Holger


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 2 Gast/Gäste