[Vorstand] Der Vorstand unseres schönen Vereins
#1

Hier gibt es alles zum Vorstand der Borussia. 


Rolf Königs - Präsident
Siegfried Söllner - Vize-Präsident
Rainer Bonhof - Vize-Präsident
Hans Meyer - Präsidiumsmitglied
Stephan Schippers - Geschäftsführer
Zitieren
Danke:
#2

Der Schippers schaut richtig grimmig. 2 Mio. pro Spiel netto sind kein Pappenstiel.
Zitieren
Danke:
#3

(10.03.2020, 13:16)Gribsy schrieb:  Der Schippers schaut richtig grimmig. 2 Mio. pro Spiel netto sind kein Pappenstiel.

Spiele ohne Zuschauer sind in allen höchsten deutschen Spielklassen sehr wichtig. 
Besonders bitter wird es, wenn mehr als ein Spiel betroffen ist.
Aus diesem Grund hoffe ich das alle Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit
stattfinden. Es kann nicht sein das NRW-Vereine auf die Einnahmen verzichten müssen
und in München oder Berlin weiter gespielt wird.
Wie gesagt, ein Spiel ist ok, danach grenzt es an Wettbewerbsverzerrung.
Zitieren
Danke:
#4

Nein. Auch ein Spiel ist in dem Maßstab nicht ok. Denn das macht den ganzen ungerechten Hype doch erst ersichtlich.

Was wäre das denn, wenn das Spiel morgen ohne Fans stattfindet, das am Samstag aber schon?

Für mich ist auch die Entscheidung der Geisterspiele eine, die an Ratlosigkeit nicht zu überbieten ist.

Entweder es gibt eine Bedrohung, die höher ist als die jährliche Grippe, dann muss es eine eindeutige Direktive geben, die sich nicht auf Veranstaltungen bezieht. Was ist denn logisch daran, wenn die LitCologne abgesagt wird mit Veranstaltungen von ein paar hundert Mann und am Montag sitzt der Schrauber von Ford in einer Kantine mit 1.000 Mann?

Gibt es diese Bedrohung nicht, muss dies auch offensiv aus gesprochen werden und jeder entscheidet selber ob er irgendwo hingeht oder eben nicht.
Zitieren
Danke:
#5

Hessen und Bayern schließen auch Zuschauer aus.
Zitieren
Danke:
#6

Es geht darum, dass wir nicht auf diesen Infekt vorbereitet sind, niemand ist geimpft, was zum Glück viele ältere mittlerweile gegen die Grippe machen, vor ein paar Jahren war der Impfstoff nicht so gut mit entsprechenden Folgen...

Das Imunsystem ist darauf nicht vorbereitet, der Virus ist leider extrem leicht zu übertragen und im Gegensatz zur Grippe bevor die Symptome da sind, somit streut jeder Besucher diese im heimischen Umfeld ggf. weiter.

Zum Glück sind Kinder nicht ernsthaft anscheinend betroffen, mein Vater (83) der im November/ Dezember im Krankenhaus war und sich auch nicht impfen lassen konnte gegen die Grippe zusätzlich, ist z.B. extrem gefährdet gesundheitlich, daher fällt ein Besuch erstmal aus, Essen kommt auf Rädern (Karton steht vor der Tür) und einmal die Woche kommt die Putzfrau, ganz kann man den Kontakt halt nicht verhindern, aber das Risiko minimieren.

Für mich ist völlig unverständlich, warum nicht viel restriktiver eingegriffen wird, in China hat es geholfen, in Italien ist das Chaos da. 

Ich arbeite seit einer Woche zu Hause wie meine Kollegen, das wird den einzelnen nicht schützen, aber das Team und die Angehörigen etwas.





Klar wird es sich relativ stark ausbreiten, aber man muss eben tun, was noch möglich ist.
Zitieren
Danke:
#7

Auch bei der Grippeimpfung muss man hoffen, dass sich das Virus in die Richtung entwickelt wie geplant.

Dies war im Winter 2017/8 zum Beispiel nicht so. Damals gab es 25.000 Tote durch die Grippe - ohne tägliche Sondersendungen in Radio und TV und mit Fussball mit Zuschauern.
Zitieren
Danke:
#8

(10.03.2020, 18:55)Holger schrieb:  Auch bei der Grippeimpfung muss man hoffen, dass sich das Virus in die Richtung entwickelt wie geplant.

Dies war im Winter 2017/8 zum Beispiel nicht so. Damals gab es 25.000 Tote durch die Grippe - ohne tägliche Sondersendungen in Radio und TV und mit Fussball mit Zuschauern.

Lese mal was der Krankenhausarzt aus Bergamo zu diesem Thema sagt und auch was Heimtrainer geschrieben hat.
Es geht nicht darum wie viele Menschen sterben, ob es mehr oder weniger als bei einer Grippe sind. Es geht
darum wie schnell oder langsam sich das Virus verbreitet um in dieser Zeit ein Heilmittel zu finden.

Und ja du hast Recht, entweder man sagt alle Spiele der Bundesliga ab oder keine (bzw. Geisterspiele).
Ich hatte vor ein paar Tagen die Idee die EM abzusagen oder auf nächstes Jahr zu verschieben, so hätten
die nationalen Ligen etwas Spielraum die Saison ruhen zu lassen und später evtl. fortzusetzen.

Bei Corona handelt es sich um ein hochansteckendes Virus, das es evtl. notwendig macht Leute im Krankenhaus zu
behandeln. Je kleiner die zu behandelnden Zahlen sind umso besser können die Krankenhäuser helfen.
Bei einer großen Zahl Patienten in den Krankenhäusern wird es irgendwann eng.

Ein unnötiges Risiko braucht man hier nicht eingehen.
Für mich wäre zwei Szenerien denkbar:
1. Absage aller Outdoor-Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern, Indoor mehr als 100.
2. Keine Absagen und das Bevölkerungswachstum so eindämmen.

Auf Fußball bezogen bedeutet Variante 1:
Geisterspiele oder ganze Spieltage verschieben.
Verschiebt man Spieltage, wird die Zeit bis zur EM sehr eng, also müsste man diese Absagen und entweder
Ersatzlos streichen oder 2021 stattfinden lassen. So hätten die nationalen Ligen Zeit gewonnen.
Geisterspiele müssten alle Teams betreffen, ansonsten führt dies zu einem Vorteil für Teams mit Zuschauern (sportlich
und auch finanziell).

Und was die jeweils 2.000 - 5.000 "Anfeuern" ausserhalb des Stadions angeht, vielleicht ist dies ja auch die Lösung mit dem
Problem der Ultras?
Zitieren
Danke:
#9

Es ist hier wohl der falsche Platz um über ein Virus zu reden, oder?
Zitieren
Danke: Didada
#10

(10.03.2020, 22:29)Didada schrieb:  
(10.03.2020, 18:55)Holger schrieb:  Auch bei der Grippeimpfung muss man hoffen, dass sich das Virus in die Richtung entwickelt wie geplant.

Dies war im Winter 2017/8 zum Beispiel nicht so. Damals gab es 25.000 Tote durch die Grippe - ohne tägliche Sondersendungen in Radio und TV und mit Fussball mit Zuschauern.

Lese mal was der Krankenhausarzt aus Bergamo zu diesem Thema sagt und auch was Heimtrainer geschrieben hat.
Es geht nicht darum wie viele Menschen sterben, ob es mehr oder weniger als bei einer Grippe sind. Es geht
darum wie schnell oder langsam sich das Virus verbreitet um in dieser Zeit ein Heilmittel zu finden.


Und ja du hast Recht, entweder man sagt alle Spiele der Bundesliga ab oder keine (bzw. Geisterspiele).
Ich hatte vor ein paar Tagen die Idee die EM abzusagen oder auf nächstes Jahr zu verschieben, so hätten
die nationalen Ligen etwas Spielraum die Saison ruhen zu lassen und später evtl. fortzusetzen.

Bei Corona handelt es sich um ein hochansteckendes Virus, das es evtl. notwendig macht Leute im Krankenhaus zu
behandeln. Je kleiner die zu behandelnden Zahlen sind umso besser können die Krankenhäuser helfen.
Bei einer großen Zahl Patienten in den Krankenhäusern wird es irgendwann eng.

Ein unnötiges Risiko braucht man hier nicht eingehen.
Für mich wäre zwei Szenerien denkbar:
1. Absage aller Outdoor-Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern, Indoor mehr als 100.
2. Keine Absagen und das Bevölkerungswachstum so eindämmen.

Auf Fußball bezogen bedeutet Variante 1:
Geisterspiele oder ganze Spieltage verschieben.
Verschiebt man Spieltage, wird die Zeit bis zur EM sehr eng, also müsste man diese Absagen und entweder
Ersatzlos streichen oder 2021 stattfinden lassen. So hätten die nationalen Ligen Zeit gewonnen.
Geisterspiele müssten alle Teams betreffen, ansonsten führt dies zu einem Vorteil für Teams mit Zuschauern (sportlich
und auch finanziell).

Und was die jeweils 2.000 - 5.000 "Anfeuern" ausserhalb des Stadions angeht, vielleicht ist dies ja auch die Lösung mit dem
Problem der Ultras?

Gerade der Punkt mit der Verbreitung finde ich persönlich grenzwertig!

Etwas woran sich total 400.000 Menschen infizieren, 400 sterben und die Verdoppelung innerhalb von 1 Woche eintritt
ist gefährlicher als etwas woran 600.000 Menschen erkranken und 600 sterben, die Verdoppelung allerdings 2 Wochen benötigt.

Das kann es nicht sein
Zitieren
Danke:
#11

(11.03.2020, 14:52)Boekelberg73 schrieb:  
(10.03.2020, 22:29)Didada schrieb:  Lese mal was der Krankenhausarzt aus Bergamo zu diesem Thema sagt und auch was Heimtrainer geschrieben hat.
Es geht nicht darum wie viele Menschen sterben, ob es mehr oder weniger als bei einer Grippe sind. Es geht
darum wie schnell oder langsam sich das Virus verbreitet um in dieser Zeit ein Heilmittel zu finden.


Und ja du hast Recht, entweder man sagt alle Spiele der Bundesliga ab oder keine (bzw. Geisterspiele).
Ich hatte vor ein paar Tagen die Idee die EM abzusagen oder auf nächstes Jahr zu verschieben, so hätten
die nationalen Ligen etwas Spielraum die Saison ruhen zu lassen und später evtl. fortzusetzen.

Bei Corona handelt es sich um ein hochansteckendes Virus, das es evtl. notwendig macht Leute im Krankenhaus zu
behandeln. Je kleiner die zu behandelnden Zahlen sind umso besser können die Krankenhäuser helfen.
Bei einer großen Zahl Patienten in den Krankenhäusern wird es irgendwann eng.

Ein unnötiges Risiko braucht man hier nicht eingehen.
Für mich wäre zwei Szenerien denkbar:
1. Absage aller Outdoor-Veranstaltungen mit mehr als 1000 Zuschauern, Indoor mehr als 100.
2. Keine Absagen und das Bevölkerungswachstum so eindämmen.

Auf Fußball bezogen bedeutet Variante 1:
Geisterspiele oder ganze Spieltage verschieben.
Verschiebt man Spieltage, wird die Zeit bis zur EM sehr eng, also müsste man diese Absagen und entweder
Ersatzlos streichen oder 2021 stattfinden lassen. So hätten die nationalen Ligen Zeit gewonnen.
Geisterspiele müssten alle Teams betreffen, ansonsten führt dies zu einem Vorteil für Teams mit Zuschauern (sportlich
und auch finanziell).

Und was die jeweils 2.000 - 5.000 "Anfeuern" ausserhalb des Stadions angeht, vielleicht ist dies ja auch die Lösung mit dem
Problem der Ultras?

Gerade der Punkt mit der Verbreitung finde ich persönlich grenzwertig!

Etwas woran sich total 400.000 Menschen infizieren, 400 sterben und die Verdoppelung innerhalb von 1 Woche eintritt
ist gefährlicher als etwas woran 600.000 Menschen erkranken und 600 sterben, die Verdoppelung allerdings 2 Wochen benötigt.

Das kann es nicht sein

Sorry, aber die Zahlen passen nicht zu den Entwicklungen, die wir aus anderen Ländrn kennen.
Zitieren
Danke:


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste